DAV Kids
DAV Kids
DAV Kids
DAV Kids
DAV Oberstdorf › Aktuelles › Archiv 2013

Kleine Burmentas

Ein Jahr voller Ereignisse! Kegeln, Winterwandern und mehr!

Das Jahr 2012 haben wir begonnen beim kostümierten Kegeln im Schützenhaus Ende Januar. Der viele Schnee und die stark frostigen Temperaturen bescherten uns für den Februar herrliche Wintersportbedingungen. Wir machten uns deshalb mit den Schlitten auf zur Gaisalpe und nach einer Stärkung im Berggasthaus gings mit den Schlitten flott und lustig hinab ins Tag nach Reichenbach.

Große Beteiligung und Anklang fand die Winterwanderung mit Rodel von der Auenhütte zur Schwarzwasser-Hütte, die wir in den Faschingsferien unternahmen. Die Kinder staunten nicht schlecht, wie der Eingang zur Auenhütte zugeblasen, freigeschaufelt und wie eine Rutschpartie nach unten bis zur Eingangstüre war.
Nach Germknödel und Kaiserschmarren konnten sie es nicht erwarten, die vielen Schneemassen zu erkunden und waren fast nicht dazu zu bewegen, mit den Eltern ins Tal Richtung Auenhütte zu rodeln. Es hat riesigen Spaß gemacht, bei dem schönen Winterwetter Schlitten zu fahren!

Mitte März gings bei schön warmem Frühlingswetter zum Firngleiten Richtung Seealpe.
Ende diesen Monats nutzten wir nochmal den Schnee zum Schneeschuhwandern vom Hörnlepass Richtung Osterberg, was den Kindern immer super gut gefällt.
Der Frühling war nicht mehr aufzuhalten und so unternahmen Andrea und Patricia eine Expedition ins Reich der Frühlingskräuter. Patricia hat viele Kräuter und Pflanzen erklärt, die Kinder durften sie sammeln und zum Schluss schmeckte das selbst zusammengestellte Frühlingskräuterbrot zur Brotzeit besonders gut.
Mitte Mai hatten wir Glück mit dem Wetter und machten mit dem Fahrrad einen Ausflug ans Ried zur Rollerbahn. Zum Inlineskaten. Der von Andrea und Simone aufgestellte Inline-Parcour machte natürlich ganz besonders Spaß.

In den Pfingstferien besuchten wir den „Wasseramselsteig“ in Rettenberg und hatten eine Mords-Gaudi auf dem Steig und dem tollen Abenteuerspielplatz.
Mitte Juni gings zur Rappenseehütte mit Übernachtung von Samstag auf den Sonntag, an dem die alljährliche Rappenseemesse am Kreuz gehalten wird und feierlich von der Musikkapelle umrahmt wird. Das Schneefeldrutschen fand besonderen Anklang, sowie die Übernachtung, das gute Essen bei Musik und Spielemachen. Bei sommerlichen
Temperaturen gings am Sonntag wieder flott über den Körber-Tobel zur Schwarzen Hütte und wurde ein unvergessliches Erlebnis für alle.
Weniger Glück mit dem Wetter hatten wir Anfang Juli, als wir zum Freibergsee zum Baden wollten. Es hatte in den Bergen geschneit und die Sonne wollte nicht recht kommen, also gingen wir kurzentschlossen in die Oberstdorf-Therme und
hatten einen lustigen Nachmittag. Den Badenachmittag am Freibergsee wollten wir dann kurzfristig Mitte Juli nachholen. Da das für den Abend angekündigte Gewitter mitten am Nachmittag kam, machten wir einen Spielenachmittag in unserer Hütte am Freibergsee daraus, was den Kindern genauso recht war.

Gleich zu Anfang der Sommerferien gingen wir Benedikt Titzler von der Alpin-Bergschule in den Klettergarten am Burgbichl. Einige Elternteile konnten mithelfen und die Kinder kamen in 4 Stunden voll auf ihre Kosten.

Anfang Oktober drehten wir eine Abendrunde zum Hirschlosen: Fellhornbahnparkplatz, Gasthaus Laiter, Ringang. Es ist immer wieder imposant die röhrenden Hirsche zu hören und regt die Phantasie der Kinder sehr an.
Im Oktober und November gingen wir mit den Kindern in den „Inform-Park“ zum Klettern und Bouldern, was allen viel Spaß bereitet hat.
Trotz der vielen Termine mit Langlauf-Alpin-Training, Kommunionstermine, Musikstunden und vieles mehr konnten wir uns doch einige Male treffen und schöne Unternehmungen miteinander machen. Wir sind gespannt auf das nächste Jahr!

Moni Geiger