Gran Paradiso
Gran Paradiso
DAV Oberstdorf › Aktuelles › Archiv 2014

Skitourentage Aostatal - Gran Paradiso März 2014

Im italienischen Aostatal ging es von dem kleinen Ort Pont aus auf das Rifugio Emanuele auf 2.735m von dem aus das Gipfelziel - der Gran Paradiso, der höchste Berg der Grajischen Alpen, bestiegen wurde. An den Folgetagen reihte sich der Entrelor und der Col Grant Etret an.

Nachdem der Aufstieg auf das Rifugio Emanuele vollbracht war, die Zimmer bezogen waren konnten sich die 8 Teilnehmer der Tour an einem tollen 3- Gänge Menü für den kommenden Tag stärken. Nach diesem äußerst geselligen und genussvollen Abend stellten sich am nächsten Morgen alle voll motiviert auf die Ski um in Richtung Gipfel zu laufen. Bei doch nicht zu unterschätzender Kälte, jedoch stahlblauem Himmel erreichte jeder Teilnehmer das Skidepot kurz unterhalb des Gipfel des 4060 Meter hohen Gran Paradiso. Dort konnte bei angenehmen Temperaturen, fast schon kitschig blauem Himmel und nur ganz leichtem Wind Brotzeit gemacht werden bevor es an die Abfahrt ging.........
satte 2.100 Tiefenmeter, eine echte Herausforderung. Bis auf die ersten 200 Höhenmeter erwischten sie beste Schneebedingungen und die Schwünge im Pulver des Gran Paradiso ließen alle Skitourenherzen höher schlagen.

Am Samstag ging es wieder bei Bilderbuchwetter auf den 3.400 Meter hohen Cima Di Entrelor. Waren die ersten 400 Höhenmeter etwas ausgesetzt und steil, wurde die Gruppe in einem Hochtal mit einem Naturschauspiel belohnt, wie es sicher keiner von ihnen bisher erlebte. Es wimmelte überall von Steinböcken und Gämsen. Kein Mensch zu sehen, nur sie, keine Spuren im Schnee, außer von Tieren, alles unverfahren, nur Powder, der absolute Wahnsinn. Kurze Rast am Gipfel, keiner konnte es erwarten, es wartete der ultimative Pulverhang.

Sonntag. Man kann´s kaum glauben, wieder tolle Hänge mit etwas nassem aber immer noch pulvrigem Schnee. Col Gran Etret hieß das Ziel auf 3.100 Meter.

Ein verlängertes Wochenende der Extraklasse mit 5 Sternen geht zu Ende.