Die Burmentas im Hochseilgarten
Die Burmentas im Hochseilgarten
DAV Oberstdorf › Aktuelles › Archiv 2015

Die Burmentas 2015

Den Winter nutzten wir, um gleich zweimal kurz hintereinander zum Rodeln auf die Gaisalpe zu gehen. In den Pfingstferien disponierten wir vom zu frischen Wasserskilift zu einer netten Radl-Runde zum Mingolfplatz nach Fischen. Es wurde ein lustiges Match und nach der Stärkung mit Fischinger Eis von der Eis-Oase gings zurück auf Schleichwegen durch den Fischinger Wald. Der Sommer wurde richtig heiß und wir nutzten die warmen 25 ° C des Freibergsees Anfang Juli mit gemütlichem Baden, Grillen und den Sonnenuntergang genießen. Am 4. August sind wir bei hohen Temperaturen am Illerdamm zum Inselsee geradelt. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen schafften alle zumindest die halbe Runde am Wasserskilift durchzustehen. Man war richtig froh ins Wasser eintauchen zu können, wenn man wasserskitechnisch überfordert war. In der gleichen Ferienwoche übernachteten wir in unserer Badehütte am Freibergsee. Die Zeit verging viel zu schnell bei den warmen Temperaturen mit Boot fahren, schwimmen, tauchen, wandern und grillen. Einige Male schlossen wir uns der Gruppe von Anna Hindelang an. Einmal gings zum Mountainbiken, und ein paar Mal zum Bouldern, bzw. Klettern in die Halle. Beim „Hirschlosen“ Anfang Oktober waren die Hirsche nicht mehr ganz aktiv mit „röhren“, dafür durften wir gespannt den Erzählungen vom Jäger und Wirt der „Laiter“, Rudi Vogler, zuhören. Trotz dicken Nebels bis über 2000 m machten wir uns am zweiten Oktober-Sonntag auf den Weg hinauf zur Schattenbergmesse und ließen den Tag bei einem gemütlichen Mittagessen ausklingen. Den Jahresabschluss machten wir in der Kletterhalle World of Outdoor von Franz Schratt in Füssen. Wir waren sprachlos, dass wir nichts bezahlen sollten. Natürlich wurde eine großzügige Spende gemacht und der Tag ausgiebig innerhalb und außerhalb der Kletterhalle. Ausgekostet. Müde genossen wir bei den letzten Sonnenstrahlen noch ein Eis am ausgetrockneten Forggensee bis es dann heimwärts ging.