Dabei waren: Helmut von Bischoffshausen, Anni Endraß, Doris Hohlbaum, Barbara Fritsch, Franz Jäger, Maria Greif, Sibylle Heinze, Fritz Henkel, Doris Hohlbaum, Reinhild Kranich, Almuth und Franz Schöll, Manfred Tschipper, Anna Sutter, Doris Wagner, Ute und Max Zellhuber Holadüriti, die 3. Seniorentour am 5.9.2018 zur Gehrenspitze von Max Zellhuber zum 2. Mal angesetzt, diesmal bei Strahlerwetter, harte, klare Bergkonturen, rot leuchtende Vogelbeeren, glitzernde Silberdisteln, blauer Himmel!! und hupfende Herzen, von 17 Teilnehmern mit einem Altersdurchschnitt von 71,9 Jahren. Um 8Uhr fuhren wir mit dem Bus ins Walsertal, Riezlern Post, stiegen erst über Asphalt, dann durch Wiesen hinein in den Hochwald, steil hinauf bis zur Riezler Alpe, dort gab es eine Trinkpause, die gut tat. Wir waren gerüstet, denn es wurde noch steiler im 2. Aufstiegsteil. „Gehren“ heißt steil, spitz zulaufender Wiesengrat. Über Wurzelwerkstiegen, leise ächzend, folgten wir Max, erreichten nach gut 2 1/2 Std. den Spitz mit Kreuz und einem traumhaften Rundblick. Wir bildeten einen Kreis, re. Hand auf li. Schulter vom Nachbarn und bestätigten: “das haben wir gut gemacht“. Auf dem leichten Wiesengrat ging’s atemerholend nochmal hinauf zum Gundkopf, unser höchster Punkt. In einer Wiesenmulde gab‘s die wohlverdiente Rast mit Blick auf die uns so vertrauten Allgäuer Hochberge! Vor uns lag ein einfacher Abstieg auf den Touristenlaufbahnen zur Mittelstation der Fellhornbahn, auf der Oberen Bierenwang-Alpe eine Einkehr mit allen Köstlichkeiten! Max „hot alle umsichtig, langsam güat huimbroacht!“ danke, keahrig ischt es g´wea!
Seniorentour auf die Gehrenspitze
Verdiente Rast an der Totalp-Hütte
Verdiente Rast an der Totalp-Hütte
Aufstieg zur Schesaplana
Aufstieg zur Schesaplana
DAV Oberstdorf › Aktuelles › Archiv 2013

Bergtour auf die Schesaplana im Rätikon, 2956 m

Am 24. Juli war wieder eine unserer Seniorentouren am Mittwoch. Es freut uns immer wieder, dass so viele Bergbegeisterte dabei sind und wirklich tolle und anspruchsvolle Touren gemacht werden !! Aber auch das Gesellige kommt nie zu kurz :)

Start der Tour war der Lüner See, der mit der Lünersee-Seilbahn erreicht wurde. Vorbei an Alpenrosen, gelben Hornklee, stengelloser Enzian, Arnika und gelbe Enziane sowie auch über Schutt- und Geröllfelder ging es abwechslungsreich zur Totalp-Hütte, wo die erste Pause gemacht wurde.
Beim Gipfelanstieg wurde die Sonne durch eine hohe Wolkendecke verdeckt, die Sicht auf die naheliegenden Berge war aber noch in Ordnung.
Die letzte Etappe zum Gipfel war noch einmal recht steil und einige Schneefelder mussten überquert werden. Inzwischen zogen auch einzelne Nebelschwaden über den Aufstiegshang und der Gipfel versteckte sich immer noch hinter dem zum Gipfel führenden Grat. Schließlich kamen alle oben an, leider war die Sicht inzwischen durch Nebel und Wolkenschwaden beeinträchtigt und die markante Zima und die Drusenfluh konnten immer nur kurz bewundert werden.
Nach einer ausgiebigen Brotzeit ging es dann den gleichen Weg wie beim Abstieg in Richtung Tal.
Der Abstieg wurde dann aber durch eine breite und nicht zu steile Schneerinne verkürzt und auf den Schuhsohlen ging es rasant nach unten.
So wurde auf der Totalp-Hütte nochmal eingekehrt, der Gipfel mit Wein und Sekt gebührend gefeiert.
Leider waren jetzt die Wolken immer tiefer und so entschied man sich für Abstieg.

Die Tour war wieder einmal gelungen - ein herzliches Dankeschön an Helmut von Bischoffshausen

Heinrich Berg

Dieser Inhalt wird von YouTube eingebettet und bereit gestellt. Sobald der Inhalt geladen wird, können personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt werden.
Inhalt laden
 
Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von DAV Sektion Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy